Terms and Conditions


§ 1 Geltungsbereich

Für die Geschäftsbeziehung zwischen Anifit Tiernahrung GmbH (im Folgenden Anifit) und dem Besteller gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Bestellers erkennt Anifit nicht an, es sei denn, Anifit hat ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt.

§ 2 Vertragsabschluss

Der Kaufvertrag kommt zustande, wenn Anifit durch Lieferung der Ware bzw. durch die Mitteilung der Auslieferung die Bestellung annimmt. Der Verkauf der Ware erfolgt immer auf Basis der im Zeitpunkt der Auslieferung veröffentlichten Preisliste.

Änderungen von Bestellungen (Änderungen von AboLieferungen bzw. Nachbestellungen, Widerruf von AboLieferungen) müssen spätestens sieben Tage vor der nächsten Lieferung bei Anifit in Textform eingehen, da die Ware ansonsten bereits zum Versand bereitgestellt wird.

§ 3 Widerrufsbelehrung (in Österreich Rücktrittsbelehrung)

Widerrufsrecht: Der Besteller kann seine Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen nach Vertragsschluss ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder durch Rücksendung der Kaufsache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der ersten Lieferung beim Empfänger. Bei Fernabsatzverträgen im Sinne des § 312b Abs. 1 Satz 1 BGB beginnt die Frist nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Kaufsache. Der Widerruf ist zu richten an: Anifit Tiernahrung GmbH, Rotwandweg 5 a, 82024 Taufkirchen; Fax: +49/89/461488-28; E-Mail:info@anifit.com.

Widerrufsfolgen: Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Kann der Besteller die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, muss er Anifit insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen kann der Besteller die Wertersatzpflicht vermeiden, indem er/sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Die Waren werden auf Kosten und Gefahr von Anifit abgeholt.

§ 4 Lieferung

Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung ab dem Lager von Anifit an die vom Besteller angegebene Lieferadresse. Angaben über die Lieferfrist sind unverbindlich, soweit nicht ausnahmsweise der Liefertermin verbindlich zugesagt wurde.

Falls Anifit ohne eigenes Verschulden zur Lieferung der bestellten Ware nicht in der Lage ist, weil der Lieferant von Anifit trotz vorherigen Abschlusses des Einkaufsvertrages seine vertraglichen Lieferverpflichtungen nicht erfüllt, ist Anifit dem Besteller gegenüber zum Rücktritt berechtigt. In diesem Fall wird der Besteller unverzüglich darüber informiert, dass das bestellte Produkt nicht zur Verfügung steht und, wenn Anifit zurücktreten will, das Rücktrittsrecht unverzüglich ausüben; Anifit wird dem Besteller im Falle des Rücktritts die entsprechende Gegenleistung unverzüglich erstatten. Allfällige gesetzliche Ansprüche des Bestellers bleiben unberührt.

Soweit eine Lieferung an den Besteller nicht möglich ist, weil der Besteller nicht unter der von ihm angegebenen Lieferadresse angetroffen wird, obwohl der Lieferzeitpunkt dem Besteller mit angemessener Frist angekündigt wurde, trägt der Besteller die Kosten für die erfolglose Anlieferung.

Sollte der Besteller eine Lieferung unberechtigterweise nicht annehmen, so trägt der Besteller die Kosten der erfolglosen Anlieferung, der Rücktransportes sowie des dabei anfallenden Manipulationsaufwandes. Diese Kosten werden pauschal mit € 45,- an den Besteller verrechnet (Stornogebühr). Dem Käufer bleibt der Nachweis eines geringeren Schadens vorbehalten.

Für ABO-Lieferungen und Kundenempfehlungen werden ANiFiT-Points gutgeschrieben, die gegen Sachprämien eingetauscht werden können. Diese ANiFiT Points verfallen, wenn über einen Zeitraum von sechs Monaten kein Einkauf bei Anifit getätigt wird.

§ 5 Fälligkeit und Zahlung, Verzug, Bonität

Der Besteller kann den Kaufpreis per Nachnahme oder im Lastschriftverfahren zahlen. Kommt der Besteller in Zahlungsverzug, so ist Anifit berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem von der Europäischen Zentralbank bekannt gegebenen Basiszinssatz p.a. zu fordern. Falls Anifit ein höherer Verzugsschaden nachweisbar entstanden ist, ist Anifit berechtigt, diesen geltend zu machen.

Fachberater der Anifit sind nicht zur Entgegennahme von Zahlungen berechtigt, eine schuldbefreiende Zahlung ist nur an die Anifit Vertriebs GmbH möglich.

Bei Rückbuchungen von Lastschriften trotz Zahlungsverpflichtung des Bestellers ist Anifit berechtigt, die daraus resultierenden Spesen dem Besteller in Rechnung zu stellen.

Zur Bonitätsüberprüfung behält sich Anifit das Recht vor, eine Auskunft bei der SCHUFA Holding AG, Kormoranweg 5, 65201 Wiesbaden, einzuholen.

§ 6 Aufrechnung, Zurückbehaltung

Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Besteller nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von Anifit unbestritten sind.

Außerdem ist er zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht. Der Besteller kann sein Zurückbehaltungsrecht aber wegen unbestrittener oder rechtskräftig festgestellter Ansprüche ausüben.

§ 7 Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Erfüllung sämtlicher ihr gegen den Besteller aus der Geschäftsverbindung zustehenden Ansprüche im Eigentum von Anifit.

§ 8 Mängelhaftung

Liegt ein Mangel der Kaufsache vor, gelten die gesetzlichen Vorschriften. Die Abtretung dieser Ansprüche des Bestellers ist ausgeschlossen.

Soweit ein Mangel der Kaufsache vorliegt, ist der Besteller nach seiner Wahl zur Nacherfüllung in Form einer Mangelbeseitigung oder zur Lieferung einer neuen mangelfreien Sache berechtigt. Im Falle der Mangelbeseitigung ist Anifit verpflichtet, alle zum Zweck der Mangelbeseitigung erforderlichen Aufwendungen zu tragen. Schlägt die Nacherfüllung fehl, so ist der Besteller nach seiner Wahl berechtigt, Rücktritt oder Minderung zu verlangen.

Der Schadenersatzanspruch für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt. Die Haftung für durch die Kaufsache verursachte Schäden an Rechtsgütern des Bestellers ist ausgeschlossen. Soweit die vertragliche Haftung von Anifit ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

Vorstehende Haftungsbeschränkung gilt nicht, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht oder ein Personenschaden vorliegt.

Sofern Anifit fahrlässig eine vertragswesentliche Pflicht verletzt, ist die Ersatzpflicht für Sachschäden auf den typischerweise entstehenden Schaden beschränkt.

Ist die Nacherfüllung im Wege der Ersatzlieferung erfolgt, ist der Besteller dazu verpflichtet, die zuerst gelieferte Ware innerhalb von 30 Tagen von Anifit auf deren Kosten abholen zu lassen. Anifit behält sich vor, unter den gesetzlich geregelten Voraussetzungen Schadensersatz geltend zu machen. Die Verjährungsfrist beträgt zwei Jahre, gerechnet ab Lieferung.

§ 9 Datenschutz

Anifit ist berechtigt, die den konkreten Auftrag betreffenden Daten zu speichern und diese Daten nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen für betriebliche Zwecke zu verarbeiten und einzusetzen.

§ 10 Gerichtsstandsklausel

Als Gerichtstand wird bei österreichischen Vertragspartner Wien (Bezirksgericht Döbling), für alle anderen Vertragspartner München vereinbart. Diese Gerichtsstandvereinbarung kommt nur dann zur Anwendung, wenn die andere Vertragspartei Kaufmann ist.

§ 11 Anwendbares Recht

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG). Sofern ein anderes Recht auf Grund zwingender gesetzlicher Bestimmungen anzuwenden ist, gilt dieses Recht.


Anifit Tiernahrung GmbH

28. Januar 2010