MENÜ

"Keime" im Hundeblog / Katzenblog von Anifit

Barfen und Toxoplasmose

Bereits 2001 veröffentlichte das Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) einen Verbrauchertipp bezüglich des Schutzes vor Toxoplasmose. Um eine Ansteckung mit Toxoplasmose zu vermeiden, wird Schwangeren, Kindern bis 5 Jahren und Personen mit einem geschwächten Immunsystem ein vorsichtiger Umgang mit bestimmten Lebensmittel empfohlen. Insbesondere sollten Katzen nicht mit rohem Fleisch gefüttert werden. (04.07.2016)

Das Keimrisiko beim Barfen

Barfen, also die Rohfleischfütterung von Hunden und Katzen, hat einen deutlichen Nachteil: Eventuelle Keime im Fleisch werden nicht abgetötet und können daher auf das Tier und in der Folge auch vom Tier auf den Mensch übertragen werden. (14.04.2014)