MENÜ

Pinki und 10 Katzenbabys

Liebes Anifit - Team!

Wir füttern seit 17.06.2007 täglich unseren drei Vierbeinern (all aus widrigen Umständen gerettet) Anifit-Katzenfutter.

Welche Auswirkungen das Füttern von Anifit hat, zeigte sich schon nach kurzer Zeit. Nicht nur, dass unsere Minka, die trotz wenigem Essen sehr rund ist und zu viele Kilo auf die Waage bringt, seit Anifit viel agiler geworden ist und unser 14 Jahre altes Sorgenkind Gisi (stark Nierenkrank) auf einmal mit Appetit wieder isst, nein unsere Pinki, ist am 13. September Mutti von sage und schreibe 10 Babys geworden. Eine Sensation, wie die Tieraerztin meinte, denn so etwas kenne sie nur aus dem med. Buch, allerdings nur mit acht Baby´s. Per Kaiserschnitt mussten die Kaetzchen geholt werden. Max. vier Babys gab die Tieraerztin vorab eine Ueberlebenschance, jedoch waren alle 10 Baby´s putzmunter.

Die Tieraerztin wunderte sich, wie schnell sich Pinki erholte (sie musste ein paar Tage in der Tierklinik bleiben und wir haben natuerlich Anifit zum Essen gebracht).

Wider aller Erwartungen wollte Pinki die Kleinen auch Stillen, trotz der schweren OP und trotz, dass prophezeit worden war, dass sie keine Milch haben wird. Für die Anzahl der Babys reicht zwar die Muttermilch nicht aus, so dass wir alle 4 Stunden mit Mutterersatzmilch nachfuettern mussten.

Bereits nach 1 Woche konnten bei Pinki die Faeden gezogen werden, einige hatte sie sogar schon verloren, so gut war die Narbe bereis zugewachsen, trotzdem die Babys natuerlich mit ihren kleinen Vorderpfoten oft daran zerrten und zogen. Wieder wußte die Tieraerztin gar nicht, was sie sagen sollte, denn normaler Weise erfolgt das erst nach 14 Tagen.

Alle 10 Babys sind gesund und munter, hatten auch bereits nach einer Woche die Augen auf. Bloss gut, dass wir Anifit durch Zufall im Internet kennen gelernt hatten, denn sonst waere die Sache sicherlich nicht so glimpflich abgelaufen.

Voller Begeisterung vom Futter haben wir auch zwischenzeitlich einen Fachberaterantrag unterschrieben.

Freundliche Gruesse aus dem Norden senden Dieter und Petra Ladwig und Ihre 13 Vierbeiner

Oktober 2007